Unsere Betriebe

Das Einzige, was die Menschheit zu retten vermag, ist Zusammenarbeit, und der Weg zur Zusammenarbeit nimmt im Herzen der Einzelnen seinen Anfang.

-Bertrand Russel

Betriebe

Holen Sie sich unsere Weltretter Produkte nach Hause, von frischen, schmackhaften Lebensmitteln,

über handverlesene edle Tropfen bis hin zu achtsam und mit Hingabe gefertigtem Handwerk:

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.

-Albert Einstein

Obstbau Maitz

"Der nächsten Generation keinen Rucksack umhängen" - das ist einer der Hauptleitsätze von Gottfried Maitz, einem aufstrebenden Obstbauern und Weltretter - Pionier. Ihm  ist die Zukunft nicht egal und er trägt seinen Teil zur Weltrettung bei, "denn wir sind verantwortlich für unser Handeln und wollen später sagen können, dass wir alles in unserer Macht Stehende getan haben, um unsere Welt zu erhalten." So hat er auch ein System entwickelt (System Dirn), das einen riesigen Schritt in Richtung CO 2 - neutrale Apfelproduktion geht. Es fährt komplett elektrisch und erleichtert durch sein ausgeklügeltes Design alle Aufgaben im Apfelanbau.

_DSC1874.jpg

Äpfel

Lava Bräu

"In Zukunft eine Welt schaffen, in der wir sehr klar, sehr offen, sehr ehrlich miteinander kommunizieren und vor allem ganz transparent an einem System arbeiten mit diesem gemeinsamen Anliegen: die Welt zu retten." - Das ist eine Vision von Roman Schmidt, dem Geschäftsführer von Lava Bräu. Er weiß, worauf es in der energieschonenden, biologisch-nachhaltigen Produktion ankommt und wie wichtig es ist, eine Marke mit emotionaler Nähe an seiner Seite zu haben. Eine Marke die sehr genau hinschaut und mit Hingabe alle Unternehmen Teil eines sozialen Gefüges und sozialer Verantworung werden lässt.

Brisky_N1A9668(c)bergmann-web.jpg

Woazky

Weinbau Tropper

"Meiner Meinung nach brauchen wir keinen anderen Planeten, sondern auf den Planeten, auf dem wir leben, sollen wir schauen." Eduard Tropper redet nicht lange, er übernimmt die Verantwortung für sein Land, um es an seine Kinder und Enkelkinder so weiter zu geben, dass sie auch noch davon leben können. Denn das Wichtigste ist auf die nächste Generation zu schauen. Mit der Natur arbeiten und das Bodenleben durch alternierendes Mulchen und Terra Preta zu fördern und zu unterstützen sind daher für Eduard Tropper eine Selbstverständlichkeit. Und schlussendlich profitieren davon die Erde, die Weinwiesen, der Wein und natürlich auch alle Lebewesen.

Tropper Weine.png

Edel-WEine

OPST -Obst Partner Steiermark GmbH

"Über den Tellerrand blicken und gemeinsam ein positives Zeichen in Sachen `Weltrettung` setzen." - Das möchte Obstbauer Bernhard Ramminger, Obmann der OPst Erzeugerorganisation. Denn er ist der Meinung, dass wir den Boden von unseren Kindern geborgt haben und diesen möglichst unversehrt, vielleicht sogar verbessert, an die nächste Generation weitergeben können. Und am besten gelingt das als Zusammenschluss, als Gemeinschaft, die mit der Erde zusammen arbeitet, sowie die Bodenvitalität erhält. So gedeihen wohlschmeckende Früchte, die gekennzeichnet mit der Marke "Weltretter" einen Mehrwert für alle KundInnen erzeugen.

DSCN0028.JPG

Äpfel & Birnen

Müller Stiegenbau

" Ein Produkt aus Rohstoffen, die immer wieder nachwachsen und neu entstehen, zu erschaffen; Sich neu entwickeln und erfinden: Stufe für Stufe!"- Das ist Teil der Philospophie von Franz Müller, dem kreativen und innovativen Gründer der Firma `Müller Stiegenbau´, der sein Handwerk mit Begeisterung ausübt. Er nutzt seine Vorbildwirkung sinnvoll und setzt auf energieschonende Maßnahmen, um möglichst keinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Denn seiner Meinung nach kann jeder Betrieb Möglichkeiten finden, die Umwelt weniger zu belasten, um so auch KundInnen die Chance zu geben in ihrem Wirkfeld einen Klima-Beitrag zu leisten.

Weltretter Stiege.jpg

Stiegen

Sie möchten gern ein Partnerbetrieb werden?

Gib das, was dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es nicht einfach ist!

-Albert Einstein